Hälterung

Haltung

Bei der Haltung in Aquarien sollte beachtet werden, dass sich ein Diskus erst in einer Gruppe von mindestens fünf Artgenossen richtig wohl fühlt. Des Weiteren sollte man mit einem Minimum von 50 Liter Wasser pro Tier rechnen. Für den Anfang ist also ein Becken von mindestens 300 Litern notwendig. Hierbei sind unter anderem die Beckenmaße entscheidend - unter 1,20m x 0,5m x 0,5m sollte kein Diskusbecken sein.

Die Wassertemperatur sollte 30 °C betragen, schadstoff- und mineralarm sein. Das in Deutschland verfügbare Leitungswasser reicht in den meisten Fällen für die Haltung von Diskusfischen völlig aus. Ein pH Wert zwischen 6 bis 7,5 und eine Gesamthärte von 14 Grad DGH können als günstige Bedingungen angesehen werden. Unbedingt notwendig sind ausreichend dimensionierte mechanische und biologische Filter.

Ein wöchentlicher Wasserwechsel von einem Drittel des Gesamtvolumens ist ein muss für Jedes Diskusbecken, da eine geringe Schadstoffbeslastung des Wassers voraussetzung ist für das Wachstum und das Wohlbefinden des Fisches.

Näheres vermitteln wir Ihnen gerne in unserem Ladengeschäft.

 

Diskusfische

Der Diskusfisch (lat. Symphysodon) stammt aus de Familie der Buntbarsche. Seine Heimat sind die ausgedehnten Flusssysteme Amazoniens. Die Artenvielfalt (Farbformen und Farbschläge) dieser Spezies begründet sich durch das riesige Verbreitungsgebiet, welches sich von Peru bis in den Osten Brasiliens erstreckt.

Für den Kauf unbedingt zu beachten ist, dass Diskusfische keine Einzelgänger, sondern Gruppentiere sind. Die allgemeine Meinung, es wäre schwierig bis sehr aufwändig Diskusfische zu halten kann nicht bestätigt werden wenn man einige wichtige Grundregeln beachtet.

 

Nahrung

Beim Füttern ist zu beachten, dass der Diskus Zeit zur Nahrungsaufnahme braucht. 2-5 min möchte er in Ruhe das Futter vom Boden aufwirbeln und fressen.

Der "Putzbesatz" L Welse, Coridoras, Garnelen und Schnecken sollten dann nach und nach die letzten reste Futter fressen, bevor dieses den Filtereinlauf erreicht und das Wasser belastet.

Fische die den Diskus beim Fressen stören und ein zu aggressives Fressverhalten haben, gehören nicht in ein Diskusbecken.

Ein Diskus kann mit Flocken- oder Frostfutter ernährt werden.
Tropical Diskusfutter ist speziel für den Diskusfisch hergestellt und auf deren Bedürfnisse angepasst.

Wir füttern unsere Diskus hauptsächlich mit unsern sebst hergestellten Futter aus Putenherz, Spinat, Kräutern und Vitaminen.

Was Sie auch füttern, achten Sie immer auf eine ausgewogene, abwechslungsreiche Kost.

 

Beifische

Unproblematische Beifische sind L-Welse,  Corydoras, verschiedene Salmler und Barben.

Der Neon ist der bekannteste Beifisch im Diskusbecken.

Nicht zu empfehlen sind Skalare, da diese Parasiten bei sich tragen können welche Ihren Diskus extrem schwächen (Darmflaggelaten). Weitere problematische Fische wären: Raubwelse, afrikanische Buntbarsche, Schlangenköpfe, Elefantenfische, Messerfische, Zitteraal, Prachtschmerle, Kaktuswelse und nachtaktive Fische.


Diskusgruppe